Erfahrungsberichte Begleiterseminar :  Gästebuch The fastest message board... ever.
Erfahrungsbericht aus den Online und Offline Trauerbegleiterseminaren www.trauer.org / www.trauerherberge.de 
authentischer und wertschätzender Seminarleiter
Datum: 09.06.2014 13:54:19

Erfahrungsbericht, Seminar 2013/2014

Adolfs Seminar hat mir vor allem darin geholfen, mich mit meinem direktivem Vorgehen in der psychosozialen Arbeit (Beratung, Psychotherapie, Begleitung...) mehr zurückzunehmen: weicher und demütiger zu werden, Druck rauszunehmen, dem Prozess mehr zu vertrauen, an das Potential des Klienten mehr zu glauben und weg von Bewertungen und Veränderungszielen zu kommen. Ich spüre zunehmend, wie leicht Pathologisieren und das Durchdrücken therapeutischer Konzepte gewalttätig werden kann und gar nicht mehr heilsam ist. In diesem Lernprozess unterstütze mich das Trauerbegleiter-Seminar sehr gut.

Ich bin sehr dankbar für die "weicheren" Mittel, die ich durch das Seminar an die Hand bekam: Geschichten, Gedichte, Postkarten, Musik und erlebnisorientierte Rituale.

Vor allem möchte ich Adolfs sehr wertschätzende, empathische und authentische Art und Haltung hervorheben. Sie war wahrscheinlich der wesentliche Faktor und prägte das ganze Seminar entscheidend. Adolf war zum Einen ein anschaulich gelebtes Vorbild für die Haltung eines Trauerbegleiters und wirkte außerdem auch direkt auf mich. Ich fühlte mich sehr wertgeschätzt von Adolf, im direkten Kontakt, im Chat und in seinem Feedback zu den Hausaufgaben. Das tat einfach so gut und half auch dem Lernprozess.

Das Seminar war für mich berufsbegleitend sehr gut absovlierbar. Die Einheiten zu bearbeiten, die Hausaufgaben zu machen und an den Chats teilzunehmen war gemessen am zur Verfügung stehenden Zeitrahmen sehr gut machbar.

Das Seminar war wenig verschult und nicht inhaltsschwer. Die Hausaufgaben konnten ziemlich frei bearbeitet werden. Druck bestand nur darin, sie überhaupt zu machen. Es ging im Seminar vor allem darum, sich selbst Gedanken über spezifische Themen zu machen und damit in Austausch mit Adolf und den anderen Teilnehmern zu gehen. Inhaltlich gab es viel Redundanz, was mir half, das Wesentliche zunehmend deutlich hervortreten zu lassen.

Besonders wertvoll war das leibhaftige Treffen bei Adolf in der Trauerherberge, das mir sehr gut gefiel. Die Atmosphäre und einige der Übungen haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Leider nahm ich nur an einem Wochenendtreffen teil. Ich bin aus finanziellen und zeitlichen Gründen dankbar, die Freiheit gehabt zu haben, nicht an weiteren Treffen teilnehmen zu müssen, aber ich finde es dennoch schade, dass ich nur an einem teilnahm. Ich würde jedem empfehlen, für den es einrichtbar ist, an mehr teilzunehmen.

Um die kritischen Aspekte nicht auszusparen... Womit hatte ich Schwierigkeiten, wo hätte ich Verbesserungswünsche? Da fällt mir auf Anhieb nur eine Sache ein, nämlich die digitale Verwaltung des Seminars. Die Materialien waren häufig nicht ohne Mühe zu finden, die Gesamtstruktur eher unübersichtlich und die Benutzeroberfläche etwas veraltet. Daran gewöhnt man sich und es tut dem Inhalt keinen großen Abbruch, dennoch sehe ich da einige Verbesserungsmöglichkeiten.
Im Gesamten war es für mich eine sehr wertvolle und positive Erfahrung. Das Preis-Leistungs-verhältnis war auch sehr gut.
Vielen lieben Dank noch mal an dich, Adolf!!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.06.2014 13:57 von sebastianT.



BetreffAngeklicktvonDatum/Zeit
authentischer und wertschätzender Seminarleiter593 sebastianT 09.06.2014 13:54


Array
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
This forum powered by Phorum.